Basenfasten

In dieser Woche gönnen Sie sich einen Kurzurblaub von der säurebildenden Zivilisationskost. Sie werden die Auswirkungen an einem intensiven Wohlgefühl spüren... von der Vorbeugung gegen alle möglichen Krankheiten und Beschwerden ganz zu schweigen.

Beim Basenfasten dürfen Sie etwas essen ! Es geht hier darum, überschüssige Säuren aus dem Körper auszuschleusen, die viele Zivilisationskrankheiten wie Allergien, Rheuma, Neurodermitis, Asthma, Migräne, Reizdarm, Infektanfälligkeit, Herzkrankheiten, chronische Verstopfung ... hervorrufen oder begünstigen können.
Dazu essen Sie eine Weile nur basische Nahrungsmittel. Diese machen die Säuren, die im Körper gespeichert sind, unschädlich und sorgen dafür, dass sie abtransportiert und ausgeschieden werden.
Sie können alles essen, was Basen bildet - so lange, bis Sie satt sind.
Im Gegensatz zum traditionellen Fasten arbeitet Ihr Stoffwechsel dabei unverändert weiter, nur die säurebildenden Belastungsfaktoren fallen weg. So wird der Körper schonend entschlackt, entsäuert und entgiftet.

 

©2008 Genuss-Voll - Alle Rechte vorbehalten - developed by Dogbytes Websolutions GmbH